2018
Aktuelles
StartseiteWettkämpfeBilderStG Regio ACWettkampfplanLinks
Wir über uns
TrainingKontaktKnow-HowLVN BestenlisteVereinsrekordeBestenlisteImpressum
Stand
18.06.2018
MoDiMiDoFrSaSo
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

Ergebnisse 31. Mai 2018, Willicher Sprint- und Sprungmeeting, Willich

31. Mai 2018, Willicher Sprint- und Sprungmeeting, Willich

"An Tagen wie diesen, .......                                                                                                                                                ....... kein Ende ist in Sicht."

Seit der Abschlussveranstaltung anlässlich des Bundessportfestes in Meppen, wo wir diesen Song der Toten Hosen laut mitgesungen und die unvergleichbare Stimmung genossen hatten, begleitet uns dieses Lied und in Willich konnten wir erneut aufgrund der Vielzahl an guten Leistungen und so mancher "Leistungsexplosion" feststellen, dass erfreulicherweise noch "kein Ende ... in Sicht" ist.

Bei bestem Sprinterwetter (vielleicht ein wenig zu schwül) stellten unsere Athleten im Minutentakt neue persönliche bzw. Saison-Bestleistungen sowohl über 100 m als auch über 200 m auf. Sportlerherz was willst du mehr.

Diana Jansen (wJ U18) schraubte durch sehr energische Läufe ihre persönliche Bestleistung über 100 m auf 13,13 sec und pulverisierte diese über 200 m um mehr als 6 Zehntel auf 26,69 sec.

Lea Emmerichs (Frauen) stellte sowohl über 100 m als auch über 200 m zwei neue Saisonbestleistungen auf.

Persönliche Bestleistungen auch in der männlichen Jugend U18: Über 100 m steigerte sich Lennart Eckervogt auf 12,19 sec. Neue Hausmarken gab es auch auf der halben Stadionrunde sowohl für Bjarne Dons (24,61 sec) und Lennart (24,86 sec). Kai Hermanns hingegen verpasste auf beiden Strecken nur äußerst knapp neue PBs.

In der Männerklasse verbesserte Christoph Hansen seinen eigenen Vereinsrekord über 200 m auf 22,09 sec. Niclas Kruff schaffte auf beiden Sprintstrecken neue Saisonbestleistungen. Und unser "Trainingsweltmeister" Marc Ackermann zeigte endlich einmal, wozu er imstande ist: Erstmalig seit vielen Jahren blieb er mit 11,86 sec deutlich unter der 12 Sekunden-Marke. Bei 23,58 sec blieb dann für ihn die Uhr im 200 m Lauf stehen. "Was für eine Zeit für Marc", freuten sich alle mit ihm, dem es bisher verwehrt geblieben war, die 24 Sekunden zu knacken.

"An Tagen wie diesen,.......".


weibliche Jugend U18
100 mDiana Jansen (01) 8. Platz 13,13 sec (+1,1)PB
200 mDiana Jansen (01) 3. Platz 26,69 sec (+0,0)PB

Frauen
100 mLea Emmerichs (96) 14. Platz 13,22 sec (+0,9)SB
200 mLea Emmerichs (96) 14. Platz 27,55 sec (+0,0)SB

männliche Jugend U18
100 mBjarne Dons (01) 14. Platz 12,16 sec (+0,0)
 Lennart Eckervogt (02) 15. Platz 12,19 sec (-0,2)PB
 Kai Hermanns (02) 25. Platz 12,58 sec (+1,0)
200 mBjarne Dons (01) 8. Platz 24,61 sec (+0,0)PB
 Lennart Eckervogt (02) 10. Platz 24,86 sec (+0,0)PB
 Kai Hermanns (02) 16. Platz 26,12 sec (+0,0)

Männer
100 mChristoph Hansen (92) 3. Platz 11,02 sec (+0,3)
 Niclas Kruff (90) 12. Platz 11,35 sec (+0,8)SB
 Marc Ackermann (89) 24. Platz 11,86 sec (+0,0)SB
200 mChristoph Hansen (92) 2. Platz 22,09 sec (+0,0)VR PB
 Niclas Kruff (90) 4. Platz 22,42 sec (+0,0)SB
 Marc Ackermann (89) 10. Platz 23,58 sec (+0,0)PB
 

 Link zur vollständigen Ergebnisliste