2018
Aktuelles
StartseiteWettkämpfeBilderStG Regio ACWettkampfplanLinks
Wir über uns
TrainingKontaktKnow-HowLVN BestenlisteVereinsrekordeBestenlisteImpressum
Stand
18.06.2018
MoDiMiDoFrSaSo
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

Ergebnisse 9./10. Juni 2018, LVN Jugend-Meisterschaften U16/U18/U20, Krefeld-Uerdingen

9./10. Juni 2018, LVN Jugend-Meisterschaften U16/U18/U20, Krefeld-Uerdingen

Am Wochenende standen die Nordrhein-Jugendmeisterschaften in Krefeld-Uerdingen auf dem Programm. Drei Athleten hatten sich im Vorfeld für diese Meisterschaften qualifiziert. Am ersten Tag standen für Diana Jansen, Lennart Eckervogt und Bjarne Dons (alle U18) die 200 m auf dem Programm. Heraus sprangen ein super 10. Platz und zwei Bestleistungen.

Gestartet waren wir in Aachen bei trüben, aber angenehmen 23°C – angekommen sind wir bei sonnigen 28°C. Bei diesen Temperaturen hieß es die Kräfte für den Wettkampf gleichmäßig einzuteilen.

Zuerst war Diana mit ihrem Zeitendlauf an der Reihe. Ihr selbsterklärtes Ziel war es, an ihre Bestleistung heranzukommen bzw. zu verbessern. So setzte sie sich etwas zu sehr unter Druck, hatte sie ja erst kürzlich ihre persönliche "Hausmarke" stark verbessert. Nach gutem Start und einem guten Kurvenlauf lag sie in ausgangs der Kurve vorne. Obwohl ihre Konkurrentinnen Druck machten, konnte sie diesen Platz nach couragiertem Finish bis ins Ziel retten. Am Ende stand ein super 10. Platz mit einer ebenso guten Zeit von 26,80 sec in der Ergebnisliste.

Anschließend starteten unsere "jungen Wilden", Bjarne und Lennart – beide liefen im selben Lauf. Lennart war in der Kurve noch etwas verhalten, während Bjarne ausgangs der Kurve auf Platz zwei in diesem Lauf lag. Auf der Zielgeraden konnte Lennart dann nochmals zulegen. Bjarne zollte auf den letzten 50 m  dem Wetter etwas Tribut. Trotzdem konnten beide bei leichtem Gegenwind ihre erst letzte Woche in Willich erzielten Bestleistungen nochmals steigern. Für Bjarne standen 24,54 sec und für Lennart 24,68 sec zu Buche. Wer weiß, ob noch der ein oder andere Platz mehr drin gewesen wäre, wenn in ihrem Lauf wie bei allen anderen Läufen Rückenwind gewesen wäre.

Der zweite Tag wollte dem ersten nicht nachstehen – was das Wetter aber auch die Leistung betrifft. Leider hatte Lennart die Qualifikation erst in Willich und somit ein paar Tage nach Meldeschluss erbracht, so dass nur Bjarne und Diana morgens über die 100 m an den Start gingen. Diana lief ein couragiertes Rennen und ließ sich auch nicht davon ablenken, dass in ihrem Vorlauf eine der stärksten Läuferin neben ihr lief. Am Ende stand eine persönliche Bestleistung mit 13,11 sec. Diese reichte sogar für den Einzug ein einen der drei gleichberechtigten Zeitendläufe, in dem sie dann aber etwas kraftlos immer noch gute 13,25 sec schaffte.

Bjarne startete nicht lange nach Diana. In seinem Lauf ließ er sich von den etwas stärkeren Läufern mitziehen, lag in seinem Vorlauf zwischenzeitlich sogar auf Platz 3, konnte aber am Ende die Angriffe der anderen nicht abwehren. Aber das konnte er dann bestens verschmerzen als er seine Zeit von 11,99 sec erfuhr. So blieb er das erste Mal unter der „Schallmauer“ von 12 Sekunden – und das ohne jegliche Windunterstützung (+0,0). Leider reichte es nicht für einen "Bonuslauf" in einem der Zeitendläufe.

Am Nachmittag standen die Staffeln auf dem Programm, wo zwei Staffeln der StG Regio Aachen an den Start gingen. In der weiblichen U18 startete Diana zusammen mit Julia Debie, Charlotte Metz und Luisa Sophie Heining. Aufgrund einer größeren Verzögerung des Starts waren die Voraussetzungen nicht optimal. Trotzdem setzten die jungen Damen sich in ihrem Lauf gegen gute Konkurrenz durch und konnten diesen für sich entscheiden. Am Ende sprang ein super Platz 7 heraus!

In der männlichen U18 starteten Lennart, Bjarne und Kai Hermanns zusammen mit Clemens Siebers. Nachdem Lennart und Bjarne in den zwei Tagen sich über 200 m bzw. 100 m steigern konnten, konnte man gespannt sein, was das für die Staffelzeit bedeuten würde. Am Ende stand eine Saisonbestzeit für das Quartett zu Buche. Da wäre sogar noch mehr drin gewesen, wenn die Wechsel mit etwas mehr Risiko angegangen worden wären.


weibliche Jugend U18
100 mDiana Jansen (01) 24. Platz 13,25 sec (+0,3)
   Vorlauf 13,11 sec (+0,0)PB
200 mDiana Jansen (01) 10. Platz 26,80 sec (+0,7)
4 x 100 m(StG)
Diana Jansen (01)
Julia Debie (02)
Charlotte Metz (02)
Luisa Sophie Heining (02)
7. Platz51,72 sec

männliche Jugend U18
100 mBjarne Dons (01) Vorlauf 11,99 sec (+0,0)PB
200 mBjarne Dons (01) 30. Platz 24,54 sec (-0,8)PB
 Lennart Eckervogt (02) 33. Platz 24,68 sec (-0,8)PB
4 x 100 m(StG)
Lennart Eckervogt (02)
Bjarne Dons (01)
Clemens Siebers (01)
Kai Hermanns (02)
8. Platz46,56 secSB
 

 Link zur vollständigen Ergebnisliste